Es gibt was Neues auf den Weltmeeren: Segelschiffe, die Waren transportieren. Die BRIGANTES wird nach dem Refit eines von ihnen sein. Eigentlich unerhört! Sind Segelschiffe nicht nur zum Vergnügen da? Nicht wirklich, denn im Warentransport sind sie sogar ziemlich gut. Sie sind halt nicht immer pünktlich, aber brauchen wir unseren BIO und FAIRTRADE Kaffee wirklich „just in time“ oder lieber ohne beträchtlichen Umweltschaden?

Eigentlich war das Thema mit dem Segel schon längst vom Tisch, bis nach der Jahrtausendwende was Seltsames geschah. Da und dort brodelte schon was, bis zwei junge Holländer und ein Österreicher ernst gemacht, die Brigantine TRES HOMBRES aufgerüstet und eine erste transatlantische „Linie“ etabliert haben. Es sind nun sieben Jahre vergangen und siehe, die TRES HOMBRES fährt noch immer. Mehr noch, andere Akteure haben sich hinzugesellt; und es werden mehr. 2015 haben sie ihre Kräfte zu einer Allianz gebündelt, weil jedem klar werden musste, dass es um mehr geht als „bloß“ um Schiffe, es geht um eine ganze parallele Logistikkette. Bis in die 1960er/-70er Jahre war es noch möglich, einen Hafen anzulaufen und zu sehen, was es da für eine Ladung gab, wie seit eh und je. Dann kam der Container und nun sind wir, wo wir sind: Alles läuft monopolistisch über gigantische Terminals, von gigantischen Schiffen transportiert, die einen gigantischen Schadstoffausstoß verursachen. Nur ist das wenig bekannt. Bis heute.

Die Verantwortung für die Welt, in der wir leben und wirtschaften, verändert sich inzwischen rapide. Es wird immer mehr Menschen bewusst, dass der allseits betriebene Raubbau an Menschen, Tieren, Pflanzen, ja an der Erde ein Ende haben muss. Nachdem immer mehr Landbau biologisch, immer mehr Handel fair betrieben wird, ist es an der Zeit, auch Lösungen für ein alles andere als nebensächliches Problem zu finden. Eine Zahl genügt: Die 16-17 größten Containerschiffe produzieren mehr Schadstoffe als der gesamte Straßenverkehr weltweit. Vielleicht hat man Segelschiffe als nützliche Schönheiten schon abgeschrieben. Wir glauben das nicht, wir wollen das nicht und wir handeln dementsprechend. Und wer mitmachen will, ist herzlich eingeladen.