DER WIEDERAUFBAU

Im Zuge der Runderneuerung des Stahlrumpfes wurde das Schiff regelrecht entkernt. Da nichts Brauchbares vorhanden war, können und werden wir Innenraum, Aufbauten und Technik sowie Rigg gänzlich neu gestalten. Das mit Abstand wichtigste Material wird Holz sein, ein Material, das zu bearbeiten gelernt sein will, was aber mitunter sehr schnell gehen kann. Modernere Technik als 1911 wird selbstverständlich ebenso eingebaut werden, dennoch werden wir uns nach dem Motto richten „Weniger ist mehr“.

WIR WERDEN…

sämtliche Leitungen (Elektrik, Hydraulik, Luft) und die Wassertanks installieren – die Innenaustattung herstellen – die Aufbauten konstruieren – stehendes und laufendes Gut neu herstellen – Masten und Spieren aus Vollholz herstellen – und vieles mehr…

TIMELINE

X.2016.Im Januar wechselt ONICE erneut den Eigner. Eine neu gegründete „Partenreederei“ wird Eigentümer des historischen Rumpfes. Nach der Bergung durch den ehemaligen Eigner Miceli wird das Schiff in der Da.Ro.Mar.Ci Navalferro Werft nach alter Methode an Land gebracht. Das Schiff wird von all dem sich in den Jahren angesammelten Unrat gesäubert, und die unrettbaren wie unbrauchbare Aufbauten werden abgetragen und entsorgt, bis der Rumpf leer und bereit für den Neuaufbau ist.

X.2017Vom Deck aufwärts wird alles neu gebaut. Neue Deckplatten werden gelegt, wenige Balken ersetzt und die alte, originale Ladeluke wieder an ihren angestammten Platz gebracht. Ein neues Schanzkleid entsteht – mit zusätzlichen Verstärkungen für die Wanten der beiden Masten. Der vordere Aufbau wird ebenso erneuert, dabei wird die 1957 verloren gegangene originale Linie wieder gezogen. Auch der verlängerte Vorsteven des Motorschiff-Umbaus wird wieder rückgängig gemacht, um später den Bugspriet annehmen zu können.

X.1918Wenige Stellen des Unterwasser-Schiffes müssen erneuert werden. Fast 30 Jahre lang sind die Ketten im Kettenkasten gelegen, was unweigerlich zu starker galvanischer Korrosion geführt hat. Auf beiden Seiten werden nun neue Platten angebracht. Auch im Bereich des achteren Laderaum Schott, wo es zu einer Kollision mit Wassereintritt gekommen war, werden zwei Plattengänge ersetzt.

Schiffstaufe. Das Schiff wird unter dem neuen Namen BRIGANTES getauft und ins Wasser gelassen.

   

Transfer zum Refit Spot

   

Start Innenausbau und Wiederaufbau Aufbauten  und Rigg

   

Für mehr informationen: info@brigantes.eu

Wenn du uns dein Name und Mail Adresse sendest, können wir dich auf dem Laufenden halten